Eisenbahnbereich


Unser Know-How


FERSIL präsentieren die Expertise von CLEARSY, ein Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Sicherheit auf dem Gebiet der Schiene eingesetzten Systeme.

UNSERE KOMPETENZ SICHERHEITSTECHNIK


Basierend auf Aix-en-Provence und Paris, nutzt CLEARSY viele Fachgebiete und nutzt formale Methoden, Betriebssicherheit und Elektronik, um ein nahtloses System zur Verfügung zu stellen und damit Null-Fehler-Garantie.
Mit seiner Erfahrung in der Bahnindustrie ist CLEARSY zeichnet sich durch seine Fähigkeit, auf jede Art von Stress anzupassen, und bietet Lösungen im Einklang mit Ihren Bedürfnissen.
Sie werden durch diese Seiten, unsere Lösungen, unsere Ressourcen und unsere Antworten auf die Schiene Marktanforderungen zu entdecken.

Im Rahmen unserer Sicherheitsansatz , Systeme und CLEARSY entwickelt sichere Software absolute Sicherheit ihrer Nutzer zu gewährleisten.

Dazu bewegen wir uns in fächerübergreifenden Bereichen, indem wir unsere Kompetenz in verschiedenen Wissensgebieten mobilisieren:

> Entwicklung von Sicherheitssystemen unter Nutzung formaler Methoden,
> Betriebssicherheit,
> Entwicklung von Systemen, die den Eisenbahnnormen entsprechen,
> Sicherheitsprogramme,
> Elektronik.

Diese Bereiche sind für sich genommen der Träger eines sicheren und innovativen Sicherheitssystems.

Nutzung formaler Methoden


Die Methode B ist eine der formalen Entwicklungsmethoden für das System und die Software, die wir nutzen. Sie ermöglicht mit der Sprache B die Rationalisierung und Modellierung des Verhaltens eines Programmes, um dann durch Verfeinerungen nach und nach zu einem konkreten Modell zu gelangen.

Sie wird verwendet im Rahmen:
> der Umsetzung korrekter Programme nach Konstruktion
> der Modellierung von Systemen in ihrer Umgebung
Diese Methode wird industriell im Eisenbahnbereich verwendet. Sie ist im Universitätsbereich weit verbreitet und anerkannt.

CLEARSY gewährleistet die Entwicklung in Zusammenarbeit mit Industriellen, und Forschungszentren (zum Beispiel : Entwicklung der Sicherheitssoftware SIL4 für feste Automaten des zukünftigen Val de Roissy).

Betriebssicherheit


Die Betriebssicherheit stellt eine Pflichtetappe bezüglich der Studie der Zuverlässigkeit und des Zusammenwirkens des Systems mit seiner Umgebung dar. Sie ermöglicht, den perfekten Betrieb des Systems in vielfältigen Situationen sicherzustellen und dabei die Gesamtheit seiner Umgebung zu bewahren.

Um diese Analysestudie zur Sicherheit umzusetzen, setzt CLEARSY verschiedene Etappen ein, darunter:
> die Risikovoranalyse
> die Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse (FMEA)
> die Softwarefehleranalyse
> die Fehlerbaumanalyse (FTA)
> die Methode der Kombination wiederholter Pannen
> Andere…

Diesen in der Industrie wohlbekannten Methoden konnten die Berater die wie folgt bezeichneten Verbesserungen hinzufügen:
>
die Formale Fehlermöglichkeits-und Einflussanalyse
> die Formale Fehlerbaumanalyse

Den Eisenbahnnormen entsprechende Systeme

> CLEARSY arbeitet an Projekten des Typs SIL2, SIL3 und SIL4 (Normen IEC 61508, EN 50126, EN 50128, EN 50129) und arbeitet eng mit Forschern, Auftraggebern und im Eisenbahnbereich anerkannten industriellen Partnern zusammen (ALSTOM, RATP, usw.).

Die Elektronik

> CLEARSY arbeitet an zahlreichen Projekten, die den Einbau elektronischer Teile abdecken.